OPUS

Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Frühe Hilfen als Akteur im Präventionssystem

  • Frühe Hilfen sind ein wichtiger Bestandteil für die flächendeckende Prävention im Kinderschutz sowie im Gesundheitswesen. Das Unterstützungssystem der Frühen Hilfen ist bundesweit sowohl regional als auch überregional organisiert. Die Zielgruppe der Frühen Hilfen sind vornehmlich (werdende) Eltern mit Kindern zwischen null und drei Jahren. Frühe Hilfen müssen sich in der Praxis immer wieder mit Fragen der Niedrigschwelligkeit, des Schutzauftrages und des staatlichen Wächteramtes auseinandersetzen und sich hierzu positionieren. Sie bewegen sich in einem Präventionskontext, der von neoliberalen und anderen normativen Ordnungsprinzipien geprägt ist. Diese Ordnungsprinzipien wirken auf die Spannungsfelder von Förderung und Prävention auf der einen sowie Hilfe und Kontrolle auf der anderen Seite. Der Anspruch, dass Frühe Hilfen für alle Familien erreichbar sein sollen, wird mit dem Auftrag gekoppelt, ein besonderes Augenmerk auf Familien zu richten, die sich in Problemlagen befinden. Hier werden bereits die Ambivalenzen der Frühen Hilfen erkennbar. Die vorliegende Arbeit analysiert den präventiven Auftrag der Frühen Hilfen, indem sie sich u.a. kritisch mit der Regulierungsfunktion des Sozialstaates auseinandersetzt und die Tendenzen von „Re- Familisierung“ und „De-Familisierung“, das „In-die-Verantwortung-Nehmen“ und den „Verantwortungsentzug“ von Familien, betrachtet. Darüber hinaus prüft die Arbeit, ob dem Präventionsgedanken der Frühen Hilfen das Anliegen der Erhaltung und Förderung von Humankapital zugrunde liegt und ob es möglich ist, Frühe Hilfen losgelöst von Kinderschutz zu betrachten. Des Weiteren ist das Erkenntnisinteresse dieser Arbeit herauszufinden, ob eine Vermischung der Angebote der Frühen Hilfen und der Angebote der Hilfen zur Erziehung stattfindet.

Metadaten exportieren

  • Export nach Bibtex
  • Export nach RIS

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar

Statistik

frontdoor_oas
Metadaten
Verfasserangaben:Carolina Nawroth
URN:urn:nbn:de:hbz:832-epub4-10085
Jahr der Fertigstellung:2016
Schriftenreihe (Bandnummer):Ausgezeichnet! Prämierte Abschlussarbeiten an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der TH Köln (2017/03)
Gutachter:Claus Stieve, Sigrid Leitner
Dokumentart:Bachelorarbeit
Sprache:Deutsch
Veröffentlichende Institution:Hochschulbibliothek der Technischen Hochschule Köln
Titel verleihende Institution:Technische Hochschule Köln
Datum des Hochladens:12.04.2017
GND-Schlagwort:Kinderschutz; Kindeswohl; Kleinkind; Sozialarbeit; Wohlfahrtsstaat
Freies Schlagwort / Tag:Familialisierung; Frühe Hilfen
Seitenzahl:70
Fakultäten:Angewandte Sozialwissenschaften (F01)
DDC-Klassifikation:300 Sozialwissenschaften
300 Sozialwissenschaften / 360 Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungen
Lizenz (Deutsch):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung

$Rev: 13581 $