OPUS

Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Die Produktplatzierung auf Videoportalen - eine medienrechtliche Untersuchung

  • In dieser Arbeit werden zunächst die Werbebestimmungen (Produktplatzierung, Schleichwerbung, Sponsoring etc.) der einzelnen Gesetze dargestellt und erläutert. Anschließend werden die Videoportale, insbesondere YouTube, im deutschen Rechtssystem eingeordnet und geprüft, ob sie unter den verfassungsrechtlichen Rundfunkbegriff und/oder einfachgesetzlichen Rundfunkbegriff fallen oder nicht. Letztlich erfolgt die Prüfung der Anwendbarkeit der werberechtlichen Rahmenbedingungen des Rundfunkstaatsvertrages unter besonderer Berücksichtigung des Kriteriums der Fernsehähnlichkeit im Rahmen des § 58 Abs. 3 Rundfunkstaatsvertrages. Es wird geprüft, ob es sich bei YouTube um ein fernsehähnliches Telemediuem im Sinne des § 58 Abs. RStV handelt.

Metadaten exportieren

  • Export nach Bibtex
  • Export nach RIS

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar

Statistik

frontdoor_oas
Metadaten
Verfasserangaben:Markus Heins
URN:urn:nbn:de:hbz:832-epub4-10173
Gutachter:Rolf Schwartmann
Dokumentart:Masterarbeit/Diplomarbeit
Sprache:Deutsch
Veröffentlichende Institution:Hochschulbibliothek der Technischen Hochschule Köln
Titel verleihende Institution:Technische Hochschule Köln
Datum des Hochladens:03.05.2017
GND-Schlagwort:Produktplatzierung ; Rundfunk; Schleichwerbung ; YouTube
Freies Schlagwort / Tag:Produktplatzierung ; Rundfunkbegriff; Schleichwerbung; YouTube; fernsehähnliches Telemedium; § 58 Abs. 3 RStV
Fakultäten:Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (F04)
DDC-Klassifikation:300 Sozialwissenschaften / 340 Recht
JEL-Klassifikation:K Law and Economics / K2 Regulation and Business Law / K20 General
Lizenz (Deutsch):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $