Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • Treffer 3 von 90
Zurück zur Trefferliste

Die Ermittlung von Sehenswürdigkeiten mittels Linked Open Data am Beispiel der Stadt Köln

  • Das Suchen ist eine der, wenn nicht die am häufigsten durchgeführte Tätigkeit im Internet. Täglich werden Suchmaschinen mit Problemen aus aller Welt und aller Domänen befragt, in der Hoffnung, dass das Internet eine Lösung bereitstellt. Neben dem Web der Dokumente, welches überwiegend die großen Suchmaschinenhersteller wie Google und Microsoft durchsuchen, existiert auch das weniger bekannte Web der Daten. In diesem Teil des Internets werden Daten, keine Dokumente, in einem festen Format kodiert. Dadurch soll die Möglichkeit geschaffen werden, dass nicht nur Menschen, sondern auch Maschinen, diese Daten verarbeiten können. Die Daten enthalten untereinander Verlinkungen, weswegen man auch von Linked Data spricht. Mit der vom W3C standardisierten Abfragesprache SPARQL ist es möglich, diese Daten nach selbst definierten Kriterien abzufragen. Diese Arbeit befasst sich mit der Entwicklung einer SPARQL Abfrage zur Ermittlung von Sehenswürdigkeiten in Köln. Anhand dieses Anwendungsbeispiels soll beschrieben werden, inwieweit Linked Data in der Lage ist, mit Problemen und Fragestellungen des Alltags umzugehen. Es wird sich zeigen, dass es grundsätzlich möglich ist, derartige Anwendungsszenarien mit Linked Data zu lösen. Ein umfassendes Suchergebnis, welches beispielsweise Reiseführer geben, konnte jedoch nicht erzielt werden. Grund dafür sind hauptsächlich, wie in dieser Arbeit dargelegt wird, inkonsistente Daten. Um diese Beobachtung aufstellen zu können, wurden präzisere Suchkriterien für Sehenswürdigkeiten spezifiziert.Weitere Auffälligkeiten, die während der Entwicklung bemerkt wurden, wurden entsprechend dokumentiert.
  • Searching the web is one of the most often, if not even the most often, performed actions in the Internet. Each day, search engines crawl the Internet to find solutions for problems from any part of the world and all kinds of domains. Besides the web of documents, which large search engines like Google and Microsoft utilize, there is also the less known web of data. This part of the Internet contains data that is structured in a fixed format whereas the web of documents primarily focusses on documents. By structuring the data, machines shall have a better chance to automatically process the data, just like humans are able to process the web of documents. In addition, data in the web of data may contain so-called links to other data elements. Hence, the data elements are also called Linked Data. The W3C established a standardized query language called SPARQL, which allows to search the data according to self-defined criteria. The work at hand analyzes to what extent Linked Data is capable of solving day-today search queries and problems. Hence, this work first demonstrates the development of an exemplary SPARQL query to find touristically relevant sights in Cologne and, second, compares how the search results alters along the query development. Ultimately, work shows that Linked Data is in principle capable of solving such use cases. However, the results cannot compete with the extent of a common travel guide due to inconsistencies in data, as the analysis reveals. As a prerequisite for the analysis, the work had to define precise criteria for what renders a touristically relevant sight. Lastly, whenever the development of the queries led to anomalies, the analysis will point them out appropriately.

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar

Statistik

frontdoor_oas
Metadaten
Verfasserangaben:Sebastian Leuer
URN:urn:nbn:de:hbz:832-epub4-13373
Jahr der Fertigstellung:2016
Gutachter:Christian Noss
Dokumentart:Bachelorarbeit
Sprache:Deutsch
Veröffentlichende Institution:Hochschulbibliothek der Technischen Hochschule Köln
Titel verleihende Institution:Technische Hochschule Köln
Datum des Hochladens:15.02.2019
GND-Schlagwort:Linked Data; Semantic Web
Freies Schlagwort / Tag:Linked Open Data; Semantic Web
Fakultäten und Zentrale Einrichtungen:Informatik und Ingenieurwissenschaften (F10)
CCS-Klassifikation:D. Software
E. Data
DDC-Sachgruppen:000 Allgemeines, Informatik, Informationswissenschaft
Open Access:Open Access
Lizenz (Deutsch):License LogoCreative Commons - CC BY-SA - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International